Sonderscheiben


Gefahren durch Strahlung

  • Optor Infrarot

Dringt optische Strahlung in hoher Intensität in unsere ungeschützten Augen, kann es zu schwerwiegenden Schädigungen kommen. Dabei treten die Beschwerden oft erst nach Stunden oder Tagen auf. Langzeitschäden können die Folge sein. Für das Ausmaß einer Schädigung sind die Strahlungsintensität und die Expositionszeit maßgeblich.


Strahlenarten und ihren mögliche Schädigungen

UV-Strahlen (UV-A, UV-B, UV-C) befinden sich im Wellenspektrum zwischen 180 und 380 nm. Sie können zu Hornhautentzündungen (Photokeratitis), Bindehautentzündungen (Konjunktivitis) und Kataraktbildung führen.
Blaulicht werden Strahlen der Wellenlänge im Bereich von 380 bis 480 nm genannt. Blaulicht kann zu einer Photoretinitis führen.
Das sichtbare Licht hat eine Wellenlänge zwischen 480 und 780 nm und kann zu thermischen Schäden am Auge führen.
Infrarot-Licht (IR-A, IR-B, IR-C) ist wie die UV-Strahlung für das menschliche Auge nicht sichtbar. Die Strahlen weisen eine Wellenlänge von 780 bis 3000 nm auf. Sie können zu Netzhaut- und Hornhautverbrennungen führen und fördern die Kataraktbildung.

Modellauswahl

  • Optor InfrarotOptor Infrarot
  • Terminator Orange UV-400Terminator Orange UV-400
  • Terminator plus DioptrieTerminator plus Dioptrie

Kontakt

  • Eye Safety | Ulla Maier
  • Ostpreußenstr. 29 | 76228 Karlsruhe
  • Fon | +49 (0) 7 21 / 7 540 560 1
  • Fax | +49 (0) 7 21 / 9 45 33 95
  • Mail | info@eye-safety.de